Kontakt

Füllungen & Inlays

Um eine Karies zu behandeln oder den Zahn nach einer Wurzelkanalbehandlung ausreichend zu stabilisieren, sind zahnfarbene Füllwerkstoffe eine empfehlenswerte und unauffällige Möglichkeit. Je nachdem, wie viel Zahnsubstanz entfernt werden muss oder ob Milch- oder bleibende Zähne versorgt werden, stehen verschiedene ästhetische Materialien zur Verfügung.

Kariesdiagnostik mit dem Laser: Mit Laserlicht können wir eine Karies häufig bereits im Frühstadium feststellen und oftmals auf das Bohren verzichten.

Inlay

Füllungensarten im Überblick:

Kompomere sind eine zahnfarbene Mischung aus Kunststoffen und einem speziellen Zement. Empfehlenswert sind sie in der Regel nur bei Milchzähnen, da sie eine geringere Haltbarkeit aufweisen als Kunststofffüllungen.

Bei kleineren und mittleren Substanzverlusten ist eine zahnfarbene Kunststofffüllung sinnvoll. Sie wird Schicht für Schicht in den Zahn eingefügt.

Wenn wir größere Bereiche der Backenzähne ersetzen müssen, sind Keramikinlays und Keramikonlays eine sowohl langfristig haltbare und zugleich ästhetische Möglichkeit. Während Keramikinlays vor allem das Zahninnere ersetzen, werden mit Onlays auch die fehlenden Höcker bzw. die Zahnwände nachgestellt.

Inlays und Onlays werden anhand eines Zahnabdrucks bei uns im Labor vom Zahntechniker oder ohne Abdruck schnell und unkompliziert mit unserem Cerec® 3D-Gerät angefertigt.

Weitere Informationen über Füllungen und die verschiedenen Füllungsarten finden Sie in unserer Gesundheitswelt.